- SATZUNG -

 

  

     § 1 Zweck des Vereins

 

1.       Zweck des Vereins ist es, alle auf das ideelle und materielle Gedeihen der Staatlichen Grundschule „Erich Kästner“, Otto-Worms-Str. 58, in Gera gerichteten Bestrebungen zu fördern.
Zu diesem Zweck wird der Verein insbesondere dazu beitragen, die Unterrichtsmittel (Lehr- und Lernmittel, fachspezifische Sammlungen, Schülerbücherei u.v.a.m.) zu ergänzen, dem Schulhort zu helfen sowie sportliche und kulturelle Veranstaltungen (Chor, Tanzgruppe u.a.) personell und finanziell zu  unterstützen.

2.       Der Verein ist ein gemeinnütziger Verein. Jede auf Gewinn gerichtete Geschäftstätigkeit ist ausgeschlossen. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden.

 

      § 2 Name und Sitz des Vereins

1.       Der Verein führt den Namen „Förderverein der Staatlichen Grundschule
’Erich Kästner’ Gera“, mit dem Zusatz „eingetragener Verein“ („e.V.“). Die Eintragung des Vereins erfolgte in das Vereinsregister des Amtsgerichts Gera.

2.       Sitz des Vereins ist Gera, Otto-Worms-Str. 58

 

    § 3 Mitgliedschaft

  1. Mitglied des Vereins kann jede natürliche und juristische Person sein, die das vierzehnte Lebensjahr vollendet hat, sich zu den Zielen des Vereins bekennt und bereit ist, den von der Mitgliederversammlung festgesetzten Beitrag zu zahlen.

  2. Minderjährige bedürfen zur Mitgliedschaft der Genehmigung ihres gesetzlichen Vertreters

  3. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Annahme der Beitrittserklärung durch den Vorstand.

  4.  Die Mitgliedschaft wird automatisch durch Verlassen der Schule beendet (außer wenn das   Mitglied mündlich oder schriftlich widerspricht) oder:

a.)     durch Tod;

b.)     durch förmlichen Ausschluss, der nur durch Beschluss der Mitgliederversammlung ausgesprochen werden kann;

c.)     durch Ausschluss mangels Interesse, der durch Beschluss des Vorstandes ausgesprochen werden kann, wenn nach erfolgter Mahnung binnen 4 Wochen und ohne Angabe von Gründen die Beiträge nicht gezahlt sind;

d.)     durch Austritt; Der Austritt bedarf der Schriftform und ist an keine Frist gebunden.
Gezahlte Beiträge werden jedoch nicht erstattet.

5.    Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

 

§ 4 Beiträge und Spenden

 

Der jährliche Vereinsbeitrag kann, über den Mindestbeitrag hinaus, durch das Mitglied frei bestimmt werden. Der Vorstand erlässt eine Beitragsordnung und schlägt der Mitgliederversammlung die Höhe des jährlichen Mindestbeitrages vor.

Der Beitrag ist jährlich vorschüssig an den Kassenwart zu zahlen. Die Zahlungsfrist beginnt am   1. Januar und endet am 1. März des Jahres, für welches der Mitgliedsbeitrag entrichtet wird.
Die Wahl der Zahlungsweise obliegt dem Vereinsmitglied. In begründeten Ausnahmefällen kann auf Beschluss des Vorstandes auf den Jahresbeitrag verzichtet werden.
Für Mitgliedsbeiträge, Geldspenden oder Sachspenden (bei Vorlage der Kaufbelege) stellt der Vorstand auf Wunsch Beitrags- und Spendenquittungen aus.

 

§ 5 Organe des Vereins

Organe des Vereins sind:

  1. die Mitgliederversammlung

  2. der Vorstand

 

    § 6 Mitgliederversammlung

 

1.       Die Mitgliederversammlung wird mindestens einmal im Geschäftsjahr im November durch schriftliche Mitteilung mit mindesten zweiwöchiger Frist einberufen.

2.       Der bisherige Vorstand bestimmt zur Mitgliederversammlung 2 Kassenprüfer und übergibt umgehend alle notwendigen Unterlagen zur Kassenprüfung.

3.       Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand. Sie nimmt den Tätigkeitsbericht des bisherigen Vorstandes über das abgelaufene Geschäftjahr entgegen und gibt Anregungen und Empfehlungen für die Verwendung des Vereinsvermögens.

4.       Die Mitgliederversammlung berät und beschließt die für die Erreichung des Vereinszweckes erforderlichen Maßnahmen.

5.       Die Mitgliederversammlung ist ohne Rücksicht auf die Zahl der Erschienenen beschlussfähig. Jedes erschienene Mitglied hat eine Stimme, was auch für Vertreter juristischer Personen zutrifft.

6.       Jedes Vereinsmitglied ist stimmberechtigt. Die Mitgliederversammlung ist in jedem Fall beschlussfähig. Sie beschließt mit einfacher Stimmenmehrheit. Enthaltungen werden nicht gezählt. Bei Satzungsänderungen und Ausschlussverfahren ist eine 2/3 Mehrheit der bei der Mitgliederversammlung anwesenden Mitglieder notwendig.  

7.       Über die Mitgliederversammlung ist Protokoll zu führen.
Das Protokoll ist vom Vorsitzenden, seinem Stellvertreter und dem Schriftführer zu unterzeichnen.

8.       Der Vorstand kann jederzeit eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Diese muss einberufen werden, wenn das Interesse des Vereins es erfordert oder wenn die Einberufung von einem Drittel aller Mitglieder schriftlich unter Angabe des Zwecks und der Gründe vom Vorstand verlangt wird.
Für die außerordentliche Mitgliederversammlung gelten die Ziffern 1 bis 5 des § 6 entsprechend.

 

    § 7 Vereinsvorstand

  1. Der Vereinsvorstand besteht aus

a.)     dem Vorsitzenden

b.)     dem 1. stellvertretenden Vorsitzenden

c.)     dem 2. stellvertretenden Vorsitzenden

d.)     dem Schriftführer und Pressewart

e.)     dem Schatzmeister

 

  1. Der Vereinsvorstand wird von der Mitgliederversammlung durch Zuruf oder Zettelwahl gewählt. Seine Amtszeit beträgt jeweils zwei Jahre, eine Wiederwahl ist zulässig. Der alte Vorstand bleibt solange im Amt bis ein neuer gewählt ist.

  2. Im Vorstand sollen Eltern, andere Mitglieder und Lehrer in angemessener Form vertreten.

  3. Der Vorstand leitet den Verein und beschließt über alle Angelegenheiten, soweit diese nicht in die ausschließliche Zuständigkeit der Mitgliederversammlung fallen.
    Der Vorstand führt zur Leitung turnusgemäß 1x vierteljährlich eine Versammlung  zur Beschlussfähigkeit durch.

  4. Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn mindestens drei Vorstandmitglieder anwesend sind. In dringenden Fällen kann der Vorsitzende über die Freigabe finanzieller Vereinsmittel bis zu einer Höhe von 300,00 € entscheiden.

  5. Der Vorstand erhält für seine Tätigkeiten keine Vergütung.

  6. Der Vorsitzende und sein 1. Stellvertreter sind Vorstand im Sinne des § 26 BGB. Sie vertreten den Verein im Rechtsverkehr. Jeder ist alleinvertretungsberechtigt.  

  7. Der Vorstand ist verpflichtet, in alle namens des Vereins abzuschließenden Verträge die Bestimmung aufzunehmen, dass die Vereinsmitglieder nur bis zur Höhe des Vereinsvermögens haften.

  8. Der Schatzmeister verwaltet die Kasse des Vereins. Der Mitgliederversammlung erstattet er Rechenschaft über seine Tätigkeit. Der Schatzmeister oder der Vorsitzende nehmen Zahlungen für den Verein gegen alleinige Quittung in Empfang; Zahlungen für Vereinszwecke dürfen nur auf schriftliche Anweisung des Vereinsvorsitzenden oder des Schatzmeisters und bei Vorlage eines entsprechenden Vorstandsbeschlusses leisten.

  9. Der Schatzmeister führt ordnungsgemäß Buch über alle Einnahmen und Ausgaben. Er erstellt die Mahnschreiben bei säumiger Beitragszahlung.

     

  10. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütung begünstigt werden.

 

 

 

   § 8 Vereinsvermögen

  1. Der Verein ist selbstlos tätig. Er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Über die Verwendung des Vereinsvermögens entscheidet der Vorstand.

  2. Jede Verwendung, die dem Vereinszweck zuwiderläuft, insbesondere jede auf Erwerb gerichtete und nicht gemeinnützige Tätigkeit, ist ausgeschlossen.

  3. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Ebenso wenig sind sie Anteilseigner am Vereinsvermögen.

 

 

   § 9 Auflösung

Im Falle der Auflösung, Aufhebung oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das vorhandene Vermögen an die Staatliche Grundschule „Erich Kästner“ in Gera, die es ausschließlich für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

 

   § 10 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr des Vereins ist das Kalenderjahr.

 

 

   § 11 In-Kraft-Treten

  1. Diese Satzung tritt mit der Eintragung ins Vereinsregister* in Kraft.

  2. Gleichzeitig tritt die bisherige Satzung vom 01. Januar 2006 außer Kraft

 

 

   § 12 Anmerkungen

Das Datum der Gründung des Fördervereins war der 21. April 2004. Soweit personenbezogene Bezeichnungen im Maskulinum stehen, wird diese Form verallgemeinernd verwendet und bezieht sich auf beide Geschlechter.

 

 


 * 13.02.2014